Pfadfinder*innen erneuern Kita-Garten

02.06.2019 15:16

Über 160.000 junge Menschen haben bundesweit an der 72-Stunden-Aktion teilgenommen. Auch die Pfadfinder*innen der DPSG Neustadt vom Stamm St. Peter und Paul waren dabei.

Vom 23. – 26.05.2019 haben die Kinder, Jugendlichen und Leiter*innen im Familienzentrum angepackt. Mit etwa 40 Personen wurde im Außenbereich einiges geschafft: Unkraut jäten, Brücke reparieren, Rindenmulch als Fallschutz verteilen, Sandkästen auffüllen, Tore aufbauen und Fundamente gießen – und ein Kiesbett für ein Spielschiff aus Holz vorbereiten – es wurde nicht langweilig im Familienzentrum! Zwischendurch wurden wir lecker von Jürgen verpflegt – und konnten in den Pausen mit zahlreichen Kuchen-Spenden wieder neue Energie tanken.

Zwischendurch haben wir uns über die Besuche der DPSG Diözesan-Leitung, vom BDKJ Hannover, vom BDKJ Diözesan-Vorstand und der Presse gefreut. Am Sonntag konnten die Kinder und Jugendlichen schließlich stolz ihren Eltern und unserem Kuraten Andreas die Ergebnisse zeigen, bevor jeder einen Aufnäher für die Kluft erhielt und wir zum Abschluss traditionell „Nehmt Abschied, Brüder“ sangen. Die 72-Stunden-Aktion war ein voller Erfolg – gemeinsam haben wir viel geschafft und die Welt ein kleines Stückchen besser gemacht. Wir freuen uns auf die nächsten 72 Stunden…!

Zurück

© 2019 DPSG Neustadt am Rübenberge